Sie sind hier:
Donnerstag. 13. Juli 2017

45. Pilgerstein im Eichsfeld ist gesetzt

Jakobusweg-Kennzeichnung wurde ergänzt


Beim Setzen eines Pilgersteins in Werleshausen

In Heilbad Heiligenstadt konnte der nunmehr 45. Pilgerstein zur Kennzeichnung des Jakbusweges gesetzt werden, wie Initiator Siegfried Arand mitteilte. Weitere werden in der Kurstadt und Umgebung folgen. Finanziert werden die mit Mainzer Rad, Jakobusmuschel, Alpha und Omega verzierten Pyramidenstüpfe aus Beton durch Lottomittel, Spenden von Kreditinstituten und private Zuwendungen.

Für eine finanziellen Unterstützung des Projektes hatte sich auch Landtagsabeordneter Gerold Wucherpfennig eingesetzt.