"Es ist geschafft"

Neues Standardwerk zum Eichsfeld ab sofort erhältlich

Mit einer festlichen Buchpräsentation im Theatersaal des Eichsfelder Kulturhauses fand die siebenjährige Arbeit am neuen Standardwerk zum Eichsfeld aus der Reihe "Landschaften in Deutschland" mit Band 79 "Das Eichsfeld" einen würdigen Abschluss. Mitherausgeber und und als einer der Autoren zeigte sich Gerold Wucherpfennig hocherfreut über das Ergebnis der Gemeinschaftsarbeit von über 20 Wissenschaftlern, dem Leibniz-Institut für Länderkunde, der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und Eichsfelder Experten. Von den ersten Gesprächen bis zur Auslieferung der fast 500seitigen Bücher war es ein langer Weg. Als Mitinitiator zitierte Wucherpfennig während der Buchpräsentation lediglich einen Satz aus dem Vorwort des Werkes: "Das Eichsfeld ist ... aus mehreren Gründen ... eine ganz besondere Gegend" und legte den Eichsfeldern nahe, das Werk als Nachschlage- bzw. Standardwerk für eichsfeldische Heimatkunde zu nutzen. Dafür gab es von den über 300 Gästen der Veranstaltung viel Beifall.

 

 

Autoren des Buches "Das Eichsfeld" bei der Buchpräsentation im Eichsfelder Kulturhaus


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren